DAS RENNSCHWEIN BERICHTET…

Ob wir laufen oder gehen – Rennschwein Ludmilla ist immer dabei!

Hier berichtet sie euch, was sie dabei erlebt.
Lasst euch gesagt sein, ihre Geschichten sind farbenfroh und lustig.
…und das Beste ist, sie kommt dabei schnell auf den Punkt.


Warum ist eine Marathonstrecke genau 42,195 Kilometer lang

Nicht nur in Deutschland sind Marathonläufe ein beliebtes Event. Der Sport hat Anhänger auf der ganzen Welt. Und auf der ganzen Welt beträgt die Länge einer Marathonstrecke genau 42 Kilometer und 195 Meter. Aber woher kommt diese krumme Zahl und was steckt dahinter?
Weit verbreitet ist der Mythos, schon im antiken Griechenland wäre genau diese Strecke gelaufen worden. Der vermeintliche Ursprung: Im Jahre 490 v. Chr. soll ein Bote von Athen nach Sparta gelaufen sein. Heutzutage ist aber umstritten, ob die Strecke wirklich knapp vierzig Kilometer lang war.
Hunderte Jahre später entwickelte sich diese Geschichte zu einer Legende weiter, in der ein Läufer die Strecke von Marathon nach Athen überbrückte. Dort soll er den Sieg in der Schlacht von Marathon verkündet haben.
In Anlehnung an diese Legende wurde 1896 bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit in Athen die Länge der Strecke in der neuen Disziplin – dem Marathonlauf – auf 40 Kilometer festgelegt. Durch die Legende erhielt der Marathonlauf übrigens auch seinen Namen.
Aber das Rätsel um die Streckenlänge klärt diese Geschichte immer noch nicht. Denn die zusätzlichen 2,195 Kilometer entstammen einer anderen Zeit.
Der wirkliche Ursprung: Die Olympischen Spiele in London 1908
1908 fanden die Olympischen Spiele in London statt. Auch ein Marathonlauf stand natürlich auf dem Plan. Nur mit der Streckenlänge nahm man es nicht so genau. Da die Teilnehmer von Schloss Windsor bis ins Stadion laufen sollten, betrug die angedachte Strecke schon zwei Kilometer mehr als die eigentlich vorgegebenen vierzig Kilometer.
Die mysteriösen 195 Meter sind aber Queen Alexandra zuzuschreiben. Sie forderte persönlich, den Lauf genau vor ihrer Loge im Stadion enden zu lassen. Auf diesen königlichen Wunsch hin verlängerte man also den Lauf auf eine bekannte Länge: genau 42,195 Kilometer.
Da die Bedingungen ab diesem Zeitpunkt immer gleich sein sollten, vereinheitlichte man die Streckenlänge. Die Londoner 42,195 Kilometer setzten sich durch und werden seit 1921 weltweit bei jedem Marathon gelaufen.
Autorin:
Isabel Kauka
Verwendete Quellen:
Giga.de: Marathon Länge
Netzathleten.de: Laufen: Warum ist ein Marathon genau 42,195 km lang?